Tierärztliche Praxis für Pferde

Elke Ingwersen, prakt. Tierärztin

Herpes-Impfpflicht für Turnierpferde ab dem 1. Januar 2023:
Rechtzeitige Grundimmunisierung ist wichtig

Zusätzlich zur Influenzaimpfung wird für Turnierpferde ab dem 1. Januar 2023 auch die Impfung gegen Herpes zur Pflicht.
Damit ein reibungsloser Saisonbeginn gelingt, ist die rechtzeitige Grundimmunisierung wichtig. Diese besteht aus zwei Impfungen im Abstand von 4-6 Wochen. 14 Tage nach der zweiten Impfung ist ein Turnierstart möglich.

Die Wiederholungsimpfungen erfolgen analog zur Influenzaimpfung im Abstand von 6 Monaten (plus max. 21 Tagen). Nach einer Wiederholungsimpfung beträgt der einzuhaltende Abstand vor dem nächsten Turnierstart 7 Tage, wie bereits von der Influenzaimpfung gewohnt.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage der FN unter

 

https://www.pferd-aktuell.de/ausbildung/pferdehaltung/impfung/herpes-impfung

 

Weshalb die Impfung auch für Nicht-Turnierpferde Sinn macht, können Sie hier nachlesen:

Logo

©Tierärztliche Praxis für Pferde, E. Ingwersen 2023